Muss der Backofen vorheizen?

In vielen Rezepten ist es fast eine Voraussetzung, dass der Backofen vorheizt, muss das wirklich sein?

Backofen

Hab mir heute mal eine Fertigpizza gegönnt. Da stand auf der Verpackung "Backofen auf 200°C vorheizen". Dann würde die Pizza 15 Min. dauern. War mir zu doof, also hab ich die Pizza direkt in den Ofen geschoben, auf 200°C gedreht und den Wecker auf 20 Min. Die Pizza war wunderbar braun, so wie ich sie am liebsten mag.

Wieso also den Backofen vorheizen?

Viele Rezepte verlangen das Vorheizen des Backofens. Bei sehr vielen Rezepten steht das jedoch nur, damit man eine genaue Backzeit angeben kann. Vielleicht hat mein Backofen mehr Power als deiner und kommt schneller auf die eingestellte Temperatur. Wenn man den Backofen nicht vorheizt, bedeutet das eine andere Backzeit, bei mir vielleicht 15 Min. Backzeit, bei dir vielleicht 20 Min. 

Bei manchen Rezepten ist das Vorheizen wichtig!

Aber Vorsicht! So einfach ist das wiederum auch nicht. Gerade Gebäck muss in einen heißen Backofen. Kein Vorheizen würde hier das Ergebnis verfälschen. Früher habe ich bei absolut keinem Rezept vorgeheizt. Das führte unter anderem bei Muffins dazu, dass das erste Blech Muffins nicht richtig aufging. Bei Kuchen ist es mir sogar schon passiert, dass der Kuchen außen verbrannt war, innen jedoch roh.

Energie sparen!

Wecker 5 Minuten früher stellen

Ich hab mir die goldene Regel angewöhnt, bei Hauptspeisen den Backofen nicht vorzuheizen. Zudem stelle ich den Wecker immer 5 Min. kürzer ein, als im Rezept steht. Piepst der Wecker, mache ich den Backofen aus, nutze die Restwärme und stelle den Wecker auf 5 Min. Gerade bei Hauptspeisen klappt das gut. Bei Gebäck wäre ich wiederum etwas vorsichtiger.