Bilder noch dazuladen. Box in extra Template ausgliedern, damit von überall aufrufbar.

Italienisches Risotto

Zutaten für Portionen
Zutaten für 2 Portionen
500 g Risotto Reis
75 g Butter
1 Stk (50 g) Zwiebel
2 Stk (10 g) Knoblauch
100 ml Weißwein
500 ml Brühe (Gemüse, Fleisch oder Huhn)
100 g Parmesan
1 Pr Salz
1 Pr Pfeffer
für die Dekoration
Petersilie
Küchengeräte
Messbecher Messbecher
Messer Messer
Reibe Reibe (optional)
Schneidebrett Schneidebrett
Topf Topf
Küchengeräte
Messbecher Messbecher
Messer Messer
Reibe Reibe (optional)
Schneidebrett Schneidebrett
Topf Topf
Schritt für Schritt

Zubereitung

Ein Stück Butter zum kochen bringen. Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und glasig andünsten. Sie dürfen dabei keine Farbe annehmen. Wenn Zwiebel und Knoblauch glasig sind (in der Italienischen Küche nennt man das "soffritto") dann Risotto Reis dazu geben und Temperatur erhöhen. Den Risotto Reis unter ständigem rühren etwas 1 Minute kochen. Auch er muss eine glasiges Aussehen annehmen. Das ganze mit dem Wein ablöschen und soweit einkochen lassen dass der Wein fast verkocht ist. Aber Vorsicht, nicht den Risotto Reis anbrennen lassen. Inzwischen in einem extra Gefäß die Hühnerbrühe nach Packungsanweisung mit heißem Wasser aufschütten. In der Regel reicht heißes Wasser aus dem Wasserhahn. Das Wasser muss unangenehm heiß sein, muss aber nicht kochen. Wenn der Wein eingekocht ist eine Schöpfkelle Hühnerbrühe und etwas Salz dazu geben. Die Temperatur wieder etwas senken, so dass das Risotto nur leise blubbert. Wenn das Risotto trocken aussieht, Hühnerbrühe etwas nachschütten. Die Temperatur ist sehr wichtig. Kocht das Risotto zu stark, dann sind die Reiskörner zwar gar, aber noch sehr fest da sie noch keine Flüssigkeit aufnehmen konnten. Ist die Temperatur dagegen zu gering, wird das Risotto nass und latschig, aber nicht gar. Ideal ist es, wenn die Körner weich sind aber Biss haben. Klingt relativ schwer ist es aber nicht. Wenn die Brühe zu schnell verkocht, dann ist die Temperatur wahrscheinlich zu hoch. Schwimmt das ganze dagegen in Flüssigkeit kann man ruhig noch etwas höher stellen. Nach ca. 15 min. sollte das Risotto fertig sein. Das Risotto kann vom Herd genommen werden. Den Rest Butter mit der Hälfte des Parmesans (falls notwendig reiben) dem Risotto unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Risotto auf einem Teller anrichten und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Als Deko eignet sich zerkleinerter Schnittlauch oder Petersilie.
  • Ein Stück Butter zum kochen bringen. Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und glasig andünsten. Sie dürfen dabei keine Farbe annehmen. Wenn Zwiebel und Knoblauch glasig sind (in der Italienischen Küche nennt man das "soffritto") dann Risotto Reis dazu geben und Temperatur erhöhen.
  • Den Risotto Reis unter ständigem rühren etwas 1 Minute kochen. Auch er muss eine glasiges Aussehen annehmen. Das ganze mit dem Wein ablöschen und soweit einkochen lassen dass der Wein fast verkocht ist. Aber Vorsicht, nicht den Risotto Reis anbrennen lassen.
  • Inzwischen in einem extra Gefäß die Hühnerbrühe nach Packungsanweisung mit heißem Wasser aufschütten. In der Regel reicht heißes Wasser aus dem Wasserhahn. Das Wasser muss unangenehm heiß sein, muss aber nicht kochen.
  • Wenn der Wein eingekocht ist eine Schöpfkelle Hühnerbrühe und etwas Salz dazu geben. Die Temperatur wieder etwas senken, so dass das Risotto nur leise blubbert. Wenn das Risotto trocken aussieht, Hühnerbrühe etwas nachschütten. Die Temperatur ist sehr wichtig. Kocht das Risotto zu stark, dann sind die Reiskörner zwar gar, aber noch sehr fest da sie noch keine Flüssigkeit aufnehmen konnten. Ist die Temperatur dagegen zu gering, wird das Risotto nass und latschig, aber nicht gar. Ideal ist es, wenn die Körner weich sind aber Biss haben. Klingt relativ schwer ist es aber nicht. Wenn die Brühe zu schnell verkocht, dann ist die Temperatur wahrscheinlich zu hoch. Schwimmt das ganze dagegen in Flüssigkeit kann man ruhig noch etwas höher stellen.
  • Nach ca. 15 min. sollte das Risotto fertig sein. Das Risotto kann vom Herd genommen werden. Den Rest Butter mit der Hälfte des Parmesans (falls notwendig reiben) dem Risotto unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Risotto auf einem Teller anrichten und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Als Deko eignet sich zerkleinerter Schnittlauch oder Petersilie.
Nährwerte Pro 100 g Pro Portion Gesamt alle 2 Portionen
Kalorien 268 kcal 1.808 kcal 3.615 kcal
Brennwert 1.122 kj 7.568 kj 15.137 kj
Eiweiß 11,49 g 77,48 g 154,96 g
Fett 8,89 g 59,96 g 119,93 g
Kohlenhydrate 34,26 g 231,11 g 462,22 g
Davon Zucker 1,29 g 8,67 g 17,35 g
Ges. Fettsäuren 5,01 g 33,82 g 67,64 g

Tipps und Kommentare für Italienisches Risotto

Rezept kommentieren